24 Stunden Kopenhagen: Must-sees, kostenloses Parken und mehr…

Dänemark Kopenhagen Roadtrip Wohnmobil Vanlife Stellplatz Reisemobil Camper Camping park4night Sehenswürdigkeiten !ffnungszeiten Eintrittspreis Informationen Reise Urlaub Sightseeing Christiania Marihuana Cannabis legal Nyhavn Reffen Streetfood Kleine Meerjungfrau Tivoli Hans Christian Andersen Tagestour Hop on Hop off Bootstour Busboot Bus Gastronomie Sparfuchs Low Budget

Zu einem ausgedehnten Dänemark Roadtrip gehört natürlich auch ein Besuch der Hauptstadt. Denn Kopenhagen ist eine schöne Stadt und lässt sich wunderbar zu Fuss erkunden!

24 Stunden Kopenhagen – das solltest du nicht verpassen:

Parkplatz-Tipp:

Etwas ausserhalb des Zentrums befindet sich ein kleinerer Parkplatz im Grünen. Von dort aus kann man problemlos zu Fuss in die Stadt laufen (30-40 Min. je nach Zielpunkt). Der Platz ist kostenlos und bis jetzt befinden sich auch keinerlei Verbotsschilder vor Ort. Allerdings sollte man sich stets im Hinterkopf behalten, dass es sich um einen normalen PKW-Parkplatz handelt. Also gilt die Regel: Tische, Stühle und Markise bleiben drinnen. Denn wir wollen ja nur parken und übernachten...nicht campen!

Sehenswertes gibt es so einiges in Kopenhagen. Wenn es irgendwie möglich ist, sollte man sich besser zwei Tage für die Stadt einplanen. Dann kann man die Sightseeing-Tour wesentlich entspannter angehen… Für eine 1-Tages Tour empfehlen wir dir folgende Sehenswürdigkeiten:

Christiania – das etwas andere Stadtviertel…

Christiania haben wir als Insider Tipp auf einem einheimischen Blog entdeckt. Für uns klang es nach einer Art Künstlerviertel, also beschlossen wir hinzugehen…

Doch Christiania ist weitaus mehr als das! 1971 wurde die Freistadt in’s Leben gerufen. Dabei handelt es sich um eine alternative Wohnsiedlung oder wie die dänischen Behörden es so schön formulieren „eine staatlich geduldete autonome Gemeinde“.

Doch was muss man sich darunter vorstellen? Christiania liegt im Stadtviertel Christianshavn und umfasst um die 34 Hektar. Das einstige Militärgelände besteht aus alten Kasernen, welche heute als Wohnfläche dienen. Auf den ersten Blick scheint alles wie eine riesengrosse Hippie-Kommune. Nichtsdestotrotz hatte die Entstehung dieses Ortes einen triftigen Grund.

Dänemark Kopenhagen Roadtrip Wohnmobil Vanlife Stellplatz Reisemobil Camper Camping park4night Sehenswürdigkeiten !ffnungszeiten Eintrittspreis Informationen Reise Urlaub Sightseeing Christiania Marihuana Cannabis legal Nyhavn Reffen Streetfood Kleine Meerjungfrau Tivoli Hans Christian Andersen Tagestour Hop on Hop off Bootstour Busboot Bus Gastronomie Sparfuchs Low Budget

1971 wurden die ersten Kasernen belagert. Es war zunächst eine Art Protest gegen den Mangel an bezahlbaren Wohnungen innerhalb der Hauptstadt. Nachdem der bekannte dänische Journalist, Jacob Ludvigsen,  zur Gründung einer neuen Gesellschaft aufrief, folgten ihm zahlreiche Befürworter. Die Freistadt Christiania wurde Realität.

„Das Ziel von Christiania ist das Erschaffen einer selbst-regierenden Gesellschaft, in der alle und jeder für sich für das Wohlergehen der gesamten Gemeinschaft verantwortlich ist. Unsere Gesellschaft soll ökonomisch selbsttragend sein, und als solche ist es unser Bestreben, unerschütterlich in unserer Überzeugung zu sein, dass psychologische und physische Armut verhindert werden kann.“ – Jacob Ludvigsen (Quelle Wikipedia)

Nach dieser Bekanntmachung kann man sich vorstellen, dass Christiania nicht lange unentdeckt blieb. Mit den Jahren entwickelte sich die alternative Siedlung zu einem sehr sonderbaren Touristenmagneten mit eigenen Regeln:

  • keine Gewalt
  • keine motorisierten Fahrzeuge
  • keine Waffen
  • keine Motorrad-Gangs
  • keine Fotos oder Videos
  • weiche Drogen sind okay – harte Drogen tabu

Und bei Letzterem haben wir nicht schlecht gestaunt… Schon beim Betreten von Christiania bemerkt man den süsslichen Geruch von Cannabis. Hier wird Marihuana verkauft, wie bei uns Gemüse auf dem Wochenmarkt! Ganz öffentlich und ohne Scham. Wie kann das sein?! Innerhalb der Freistadt werden weiche Drogen von den Behörden geduldet. Trotzdem bleibt der Besitz und Konsum immer noch illegal und wird von der Polizei bestraft, vor allem ausserhalb des Stadtviertels.

Des weiteren gibt es in Christiania noch zahlreiche kleine Marktstände und Kunstateliers, die selbstgemachte Produkte wie Schmuck,  Kleidung, Kosmetika usw. anbieten. Ja, es werden sogar geführte Touren durch das Viertel angeboten!

Ein Teil Kopenhagens, den man sich auf keinen Fall entgehen lassen sollte. Denn auch das muss man gesehen haben!

>> Geführte Tour durch Christiania: jeden Samstag und Sonntag – 15 Uhr am Eingangstor – 60 DKK / Person 


Die komplette Sightseeing-Tour durch Kopenhagen auf YouTube:


Reffen Street Food 

Wenn dich der Hunger in Kopenhagen plagt, dann haben wir DIE Adresse für dich: den Reffen Street Food Market.

Seit 2018 findet dieser Markt täglich an der Reffen Hafenanlage statt. Über 40 verschiedene Stände findet man hier zwischen Werft und Schiffscontainern. Neben Streetfood werden dort auch regelmässig Konzerte, Workshops und andere Events veranstaltet. Am Besten du informierst dich vorher auf der Reffen-Website. Dort findest du alle Veranstaltungen auf einen Blick.

Wichtige Info: mit Bargeld kommst du hier nicht weit. Alle Stände haben ein elektronisches Bezahlungsterminal. Du musst also mit EC- oder Kreditkarte zahlen.

>> Reffen Street Food Markt – Adresse: Refshalevej 167A, København | Öffnungszeiten Mo-Do 12:00 – 21:00 / Fr – Sa 11:00 – 21:00 / So 11:00 – 20:00 | Eintritt kostenlos

 

Wir sind zu Fuss von Christiania zum Reffen Street Food Market gelaufen. Allerdings zieht es sich ganz schön bis dorthin. Alternativen zum Laufen sind Bootsfahrten! Denn Kopenhagen ist auch vom Wasser aus sehr sehenswert.

Hop on-Hop off Sightseeing Boot

Das Hop on-Hop off Sightseeing Boot bietet 48 Stunden Tickets an. Mit diesen kannst du verschiedene Touren abfahren und beliebig ein- und aussteigen. Die Preise starten bei 120 DKK/ Person. Anlaufstellen sind unter anderem die kleine Meerjungfrau und der Reffen Street Food Market auf der gegenüberliegenden Seite. Aber auch alle anderen wichtigen Sehenswürdigkeiten der Stadt sind mit dem Sightseeing Boot erreichbar.

Tipp für Sparfüchse: eine weitaus günstigere Alternative ist das Busboot! Es zählt zu den öffentlichen Transportmitteln der Stadt und wird auch von den Einheimischen genutzt. Die Tickets kaufst du auf dem Boot. Achtung: nur Bahrzahlung!

>> Kosten Busboot: 24 DKK/ Pers. – gültig für eine Stunde 

 

Die kleine Meerjungfrau

Wenn man in Kopenhagen ist, dann darf ein Besuch vom Wahrzeichen der Stadt nicht fehlen! Die kleine Meerjungfrau, aus dem gleichnamigen Märchen von Hans Christian Andersen, liegt etwas ausserhalb vom Stadtzentrum.

Verfehlen kannst du sie allerdings nicht. Halte einfach Ausschau nach einem grossen Menschenauflauf und schon findest du die kleine Nixe.

Dänemark Kopenhagen Roadtrip Wohnmobil Vanlife Stellplatz Reisemobil Camper Camping park4night Sehenswürdigkeiten !ffnungszeiten Eintrittspreis Informationen Reise Urlaub Sightseeing Christiania Marihuana Cannabis legal Nyhavn Reffen Streetfood Kleine Meerjungfrau Tivoli Hans Christian Andersen Tagestour Hop on Hop off Bootstour Busboot Bus Gastronomie Sparfuchs Low Budget

Seit 1913 sitzt sie auf dem Stein am Hafen und wartet auf ihren Prinzen. Dabei muss sie so einiges mitmachen. Zweimal verlor sie schon den Kopf, einmal den Arm… Doch egal wie schlimm der Schaden war, sie wurde immer wieder hergerichtet.

Das Gedränge am Wahrzeichen der Stadt ist enorm und jeder möchte natürlich ein Foto haben. Wir fanden es weitaus amüsanter die ganzen Menschen zu beobachten, als überhaupt ein eigenes Foto zu schiessen. Das obligatorische Selfie musste dann aber doch sein…

>> Standpunkt Kleine Meerjungfrau: Langelinie, 2100 København | Öffnungszeiten: 24/24 | Eintritt frei

 

Stadtviertel Nyhavn

Neben der kleinen Meerjungfrau gilt das Nyhavn Viertel als besonders fotogen. Die bunten Reihenhäuser am Kanal findet man auf fast allen Werbeplakaten, wenn es um Reisen nach Kopenhagen geht. Und ja, der Stadtteil hat Charme und lohnt sich zu besuchen!

Dänemark Kopenhagen Roadtrip Wohnmobil Vanlife Stellplatz Reisemobil Camper Camping park4night Sehenswürdigkeiten !ffnungszeiten Eintrittspreis Informationen Reise Urlaub Sightseeing Christiania Marihuana Cannabis legal Nyhavn Reffen Streetfood Kleine Meerjungfrau Tivoli Hans Christian Andersen Tagestour Hop on Hop off Bootstour Busboot Bus Gastronomie Sparfuchs Low Budget

Zahlreiche Restaurants und Bars tummeln sich hier am Kanal entlang. Im Sommer sind die Terrassen ein beliebter Treffpunkt und laden zum gemeinsamen Verweilen ein. Einst ein dreckiger Handelshafen mit Seemännern, Freudenmädchen und alten Kuttern, heute das wohl hippste Viertel der Stadt. Was die Zeit nicht alles verändert…

 

Tivoli Freizeitpark

Seit 1843 existiert dieser Freizeitpark inmitten der Stadt! Hans Christian Andersen hat sich hier zu seinen Märchen inspirieren lassen. Es heisst auch, dass Walt Disney den Park mehrere Male besucht haben soll und danach einen eigenen Freizeitpark eröffnete.

Dänemark Kopenhagen Roadtrip Wohnmobil Vanlife Stellplatz Reisemobil Camper Camping park4night Sehenswürdigkeiten !ffnungszeiten Eintrittspreis Informationen Reise Urlaub Sightseeing Christiania Marihuana Cannabis legal Nyhavn Reffen Streetfood Kleine Meerjungfrau Tivoli Hans Christian Andersen Tagestour Hop on Hop off Bootstour Busboot Bus Gastronomie Sparfuchs Low Budget

Das Highlight des Parks ist die alte Holzachterbahn von 1914, welche noch immer in Betrieb ist! Der Park ist fast das ganze Jahr über geöffnet und bietet zu jeder Jahreszeit verschiedene Events.

>> Tivoli Adresse: Vesterbrogade 3, 1630 København | Öffnungszeiten: siehe Webseite | Eintritt: 130 DKK p.P. (Mo-Fr) / 140 DKK p.P. (Sa-So) / Kinder 3-7 Jahre: 60 DKK

 

Einfach treiben lassen…

Für den Rest empfehlen wir sich einfach durch die Stadt treiben zu lassen. Kopenhagen ist sehr grün und bietet viele Möglichkeiten um Pausen einzulegen. Sei es in einer der Parkanlagen, an der Eisdiele oder in einem der zahlreichen Cafes und Restaurants. Eine Einkaufsmeile gibt es auch. Dort können sich „Shopaholics“ nach Lust und Laune austoben. Die Stadt bietet etwas für jeden, egal ob alt oder jung!

Einen letzten Tipp geben wir dir noch mit auf den Weg: plane wenn möglich mehr als einen Tag ein! Die Stadt hat so viel zu bieten. Auch am Abend ist Kopenhagen wunderschön. Zwei bis drei Tage wären optimal, damit du das Sightseeing etwas entspannter angehen kannst. 25 Kilometer zu Fuss, an einem Tag, waren dann doch ganz schön heftig…

 


Die Dänemark Tour auf YouTube: 


Folge unserem Roadtrip auf der Karte:



Patascha Pataschas World Newsletter Roadtrip Reisen Camper Van Selbstausbau Wohnmobil Reisemobil Freiheitsmobil Reiseinspiration Reiseblog Youtube Vlog Dokumentation Busbastler  

Newsletter abonnieren!