CMT 2018: Wir erkunden das DUOCAR von Hymer

CMT 2018 Urlaubsmesse Wohnmobil Konzept Duocar Hymer Campingbus Campervan Kastenwagen Neuheit Patascha Stuttgart Mercedes Sprinter
cvsm camper van summit meeting leutasch tirol seefeld patascha freiheitsmobile fm treffen 2018 outdoor vanlife

Auf dem Camper Van Summit Meeting in Südtirol wurden das erste Mal auf diesen aussergewöhnlichen Campervan aufmerksam.

Jetzt haben wir uns auf der CMT in Stuttgart wieder getroffen…

DUOCAR von Hymer: ein Campervan für Paare

Momentan ist das DUOCAR noch ein reines Konzeptfahrzeug, basierend auf einer Idee von Alexander Kornelsen von Venture Idea. Alexander hat die Studie von Anfang an geleitet und war so freundlich uns das Fahrzeug auch selbst vorzustellen.

Was ist so besonders am DUOCAR von Hymer?  

Wie bereits erwähnt, wurde beim Aufbau besonders auf die Bedürfnisse eines Paares geachtet. Denn laut Studien reisen ganz viele Leute allein oder zu zweit im Wohnmobil. 

Betritt man das DUOCAR, so sticht einem sofort der grosszügige Sitzbereich in’s Auge. Neben den zwei drehbaren Sitzen der Fahrerkabine überrascht der Mercedes Sprinter mit einem grossen, eleganten „Ledersofa“. Der Tisch kann nach Belieben vergrössert oder komplett versteckt werden.

Der zweite „Eyecatcher“ liegt direkt gegenüber: die Koch- und Arbeitsfläche. Mit fast zwei Metern Länge kann sich hier jeder Hobbykoch mit Freude austoben. Für uns persönlich ein ganz grosser Pluspunkt! Denn wer uns kennt, der weiss wie gerne wir im Van kochen und essen 🙂

duocar hymer hymercar cmt 2018 stuttgart urlaubsmesse caravaning campervan mercedes sprinter

Das Kochfeld wird aktuell mit 2 Gasflammen betrieben. Jedoch ist ein Dieselkocher im Gespräch, womit man das Gas komplett aus dem Fahrzeug verbannen würde. Nebenan gibt es eine Spüle, tief genug für Töpfe, Teller, Tassen und Gläser.

Nutzt man die Kochnische nicht, sind die Elemente mit einer verdunkelten Glasplatte abgedeckt. Wem die zwei Meter Arbeitsfläche nicht ausreichen, kann diese noch zusätzlich mit einem ausklappbaren Tablett verlängern.

Der Kühlschrank lässt sich an der Schiebetür ausziehen, so dass man auch von aussen Zugriff auf die gekühlten Getränke hat.

Stauraum gibt es übrigens genügend. Der Küchenblock ist mit vielen Schränken ausgestattet und auch über dem Kopf befinden sich zahlreiche Klappen zum Verstauen von Kleidung, Lebensmittel oder Geschirr. Für Pärchen also mehr als genug!

Dusche und Toilette getrennt?!

Ja, eine weitere Besonderheit beim DUOCAR ist die getrennte Nasszelle, welche sich im hinteren Teil des Sprinters befindet. Öffnet man aussen die Hecktüren, so hat man direkten Zugriff  auf die Dusche.

Warum hat Hymer das so gemacht? Damit man zum Beispiel seine nassen Badeklamotten, den Neopren-Anzug vom Surfen oder die dreckigen Wanderschuhe sofort dort ablegen kann.

Die Toilette ist auf den ersten Blick nicht sichtbar. Sie versteckt sich in einem ausziehbaren Schrank und befindet sich gegenüber der Dusche. Hat man also die Tür der Dusche geöffnet, kann man sogar mit ausgestreckten Beinen sein Geschäft verrichten. Kein unbequemes Herumsitzen mehr, wo einem die Beine einschlafen…

Beides, sowohl Dusche als auch Toilette, können getrennt mit einer Tür verschlossen werden. Ziemlich cool oder?

Doch wo ist das Bett?

Im DUOCAR ist kein festes Bett verbaut. Wir sind es gewohnt und es würde uns jetzt nicht stören, andere finden es vielleicht nicht so prickelnd…

hymer duocar campervan cmt 2018 stuttgart concept car business home patascha

Das grosszügige Ledersofa besteht aus vier Einzelteilen. Diese lassen sich ruckzuck zum Bett umfunktionieren. Die Rückseiten der Sitzbank-Elemente sind bereits mit einem speziellen Stoff versehen, welche als Bettüberzug dienen und abnehmbar sind. Man kann sie also waschen. Bettzeug, wie Decken und Kissen sind bequem unter der Sitzbank verstaut.

Ist das Bett ausgeklappt, kann man trotzdem noch die Tür des Bades bedienen und die Nasszelle betreten.

Das DUOCAR als mobiles Büro und Zuhause?

Absolut! Wir sind der Meinung, dass Hymer mit dem DUOCAR nicht nur ein Freizeit-Van für Pärchen, sondern auch ein perfektes Business-Fahrzeug für ortsunabhängige Unternehmer geschaffen hat.

Das Platzangebot ist enorm und durch die vielen Fenster im DUOCAR wirkt alles sehr hell und freundlich. Man hat quasi eine rundum Panorama-Aussicht.

Hat man sich erst wohnlich eingerichtet, ist der Wohlfühlfaktor zum darin leben mit Sicherheit grandios. Doch auch zum Arbeiten finden wir das DUOCAR echt Klasse!

Unsere zwei Notebooks plus Kaffee und Knabberzeug passen locker auf den grossen Tisch. Die Sitze sind bequem und die grosszügige Sitzbank bietet sogar Platz für eventuelle Kundengespräche oder spontane Gäste.

duocar hymer campervan cmt stuttgart 2018 mercedes sprinter stealth concept car innovation award caravaning

 


Patascha’s Fazit:

Auch wenn wir, nach wie vor, überzeugte Campervan-Selbstausbauer sind, finden wir das Konzept des DUOCARS absolut genial! Das moderne Design ist vielleicht nichts für Jedermann, wirkt aber trotzdem stylisch und verleiht dem Sprinter einen frischen, neutralen Look.

Das Gleiche gilt für die Aussenhaut: mit den verdunkelten Fensterscheiben sieht man dem DUOCAR den Campervan auf den ersten Blick nicht an. Man könnte ihn also auch als „Stealth-Camper“ durchgehen lassen und problemlos damit in der Stadt übernachten.

Wir sind der Meinung, dass man einiges nachträglich noch selbst „verschönern“ kann. Und das ist keinesfalls negativ gemeint. Wir lieben es eben Sachen zu individualisieren.

Somit könnte man den Namen DUOCAR nicht nur auf zwei Personen, sondern auch auf zwei Funktionen beziehen: nämlich Wohnen und Arbeiten im Campervan.

Weitere Details und Infos findest du in unserem Video oder auf der Hymer-Homepage.


 

Das Video zur Fahrzeugvorstellung findest du auf unserem YouTube-Kanal:

Patascha's World Pataschasworld News Newsletter Updates Vanlife Selbstausbau Reisen Europa Roadtrip  

Newsletter abonnieren!