3 Highlights für deine nächste Reise – Patascha unterwegs auf der TC Leipzig

Die TC Leipzig,

ist Mitteldeutschlands grösste Messe im Bereich Touristik und Caravaning. Deshalb fühlten wir uns sehr geehrt, als wir, als Luxemburger, zum ersten Bloggertreffen der Messe eingeladen wurden.

Am letzten Samstag war es dann soweit. Wir waren noch nie zuvor auf einer Caravaning-Messe und konnten es kaum erwarten, die ganzen Reisemobile auch mal von innen zu bestaunen…

Da es sich bei Luxemburg-Leipzig um eine Strecke von stolzen 625 Kilometern handelt, kombinierten wir den Messebesuch mit einer kleinen Sightseeing-Tour durch und um Leipzig herum. Somit fuhren wir schon am Donnerstag los, verbrachten die erste Nacht irgendwo im Nirgendwo auf einem Parkplatz am Fluss und trafen am Freitagmorgen in Leipzig ein.

Leider wurde unsere kleine Stadttour am Nachmittag durch den Regen und die heftigen Windböen etwas ungemütlich. Also beschlossen wir uns einen Stellplatz für die Nacht zu suchen, solange es noch hell war.

cospudener_see
Cospudener See & Leipziger Lerche

Wir landeten am Cospudener See, oder besser gesagt auf dem riesigen, kostenfreien Parkplatz davor. Bis auf ein weiteres Auto war hier niemand anzutreffen…wir beschlossen zu bleiben. Währenddessen hatte der Regen aufgehört und wir unternahmen noch einen kleinen Spaziergang, in der Dämmerung, am See entlang. Danach gönnten wir uns eine Leipziger Lerche mit einer Tasse Kaffee im Van.


Samstag: Messetag und Bloggertreffen

Wir verliessen den Cospudener See recht zeitig und besorgten uns noch etwas Proviant, bevor es dann zum Messegelände der TC Leipzig ging. Hier wollten wir zuerst den Besucherparkplatz der Messe ansteuern. Als wir dann aber zur Kenntnis nahmen, dass dieser kostenpflichtig (6 Euro) ist, haben wir uns eine Alternative gesucht. Wer uns kennt, der weiss, dass wir nach einem Tagesbudget leben, und diesen wollten wir uns nicht schon mit Parkgebühren versauen…

Dies war auch der Grund, weshalb wir nicht auf dem offiziellen Camper-Stellplatz übernachten wollten. Für diesen musste man nämlich stolze 30 Euro berappen. Sorry TC Leipzig, dafür gibt es keinen Pluspunkt!

Wir stellten Betty auf dem grossen Parkplatz eines Einkaufszentrums gegenüber dem Messegelände ab. Hier trafen wir auf weitere Gleichgesinnte, welche uns bestätigten, dass sie dort jedes Jahr kostenfrei stehen.

bloggertreff
1. Bloggertreffen der TC Leipzig

Das Bloggertreffen hat uns sehr gut gefallen. Wir haben nette Kollegen getroffen und uns, in entspannter Atmosphäre, ausgetauscht. Nach einem kurzen Messe-Rundgang mit unseren Betreuern, Jana und Daniel, haben wir noch gemeinsam einen leckeren Sunny-Burrito an den Foodtrucks gehabt. Danach ging es dann auf eigene Erkundungstour.


TC Leipzig – unsere 3 Favoriten der Messe

Es gab insgesamt drei Bereiche, verteilt in drei Hallen, zu erkunden:

  • Touristik – mit regionalen und internationalen Ausstellern
  • Caravaning – mit den grössten Marken der Bereiche Wohnmobil, Wohnwagen, Dach-und Vorzelte
  • Fahrrad – mit dem Schwerpunkt e-Bikes

Die Messe bietet eine grosse Vielfalt an Themenbereichen, was für uns Reise- und Roadtrip Fans die perfekte Mischung war!

Wir haben für dich 3 Highlights zusammengestellt, welche uns persönlich am Besten gefallen haben:

SHAREaCAMPER

Jan Bartel, Geschäftsführer des Unternehmens, war so freundlich und hat sich Zeit genommen uns das Konzept SHAREaCAMPER  im Detail vorzustellen.

shareacamper1
Quelle: www.shareacamper.de

SHAREaCAMPER ist eigentlich schnell erklärt: Es ist sozusagen das AirBnB für Reisemobile. Besitzer eines Reisemobils haben die Möglichkeit ihren Camper über die Plattform zu vermieten. Wenn du dein Reisemobil nicht das ganze Jahr über nutzt, ist dies die perfekte Gelegenheit, dir etwas Geld für deinen nächsten Urlaub hinzu zu sparen.

Liebst du Roadtrips und das Campen, kannst dir aber kein eigenes Reisemobil leisten? Dann hast du mit SHAREaCAMPER die Möglichkeit dir trotzdem deinen Traum-Camper auszuleihen. Ist das nicht cool?

Die Vorteile sind:

  • Vermieter und Anmieter lernen sich persönlich kennen. Besitzer eines Reisemobils können vorab mit potentiellen Interessenten Kontakte knüpfen.
  • eine Zusatzversicherung für den Camper ist bei der Anmietung mit inbegriffen.
  • du kannst dir deinen Traum-Camper aussuchen
  • der Service ist günstiger als reguläre Camper-Vermietungen. Du kannst schon einen VW-Bulli ab 50 Euro/Tag mieten!

Würden wir unsere Betty nicht das ganze Jahr über brauchen, wäre dies definitiv eine Überlegung wert, unseren Campervan an Dritte zu vermieten. Hätten wir keine Betty, würden wir sofort auf SHAREaCAMPER zurückgreifen!

DALTUS REISEN

Du bist bestimmt schon mit dem Reisebus in Urlaub gefahren… Aber hast du dabei auch auf dem Dach des Busses übernachtet? Genau das bietet dir Daltus Reisen: Erlebnis Dachzeltreisen

daltus-truck-umiwo
Quelle: www.umiwo.de

Wir waren fasziniert, von diesem riesigen Reisetruck mit 12 Dachzelten obendrauf. Hier ist Abenteuer-Urlaub garantiert!

Daltus bietet das ganze Jahr über attraktive Reiserouten an. Von Marokko bis nach Island, es ist fast alles möglich. Sogar Fernreisen bis nach Trinidad & Tobago sind hier Programm! Der Preis ist dabei sehr empfehlenswert. Eine 9-tägige Island Reise ist zum Beispiel schon ab 600 Euro möglich.

Was sind die Vorteile?

  • du verreist in einer kleinen Gruppe
  • du hast deinen Schlafplatz stets mit dabei
  • du lernst neue Leute kennen, indem man zusammen in der Gruppe kocht, isst und gemeinsam auf Erkundungstour geht
  • es bleibt genug Zeit für Eigeninitiative, kein Gruppenzwang!
  • du erlebst eine ganz besondere Art des Reisens

Die Dachzelt-Reisen sind sehr beliebt bei Alleinreisenden. Zum Einen, wegen der gelassenen Stimmung und zum Anderen, wegen den Freundschaften, die während den Reisen entstehen.

Fans vom Geocaching kommen bei Daltus Reisen ebenfalls auf ihre Kosten. Die virtuelle Schatzsuche wird hier aktiv ins Programm mit einbezogen.

Das Konzept von Daltus Reisen gefällt uns sehr gut. Wir von Patascha’s World geben einen Daumen nach oben!

Der Campster

Der Campster ist das neueste und kleinste Wohnmobil-Modell von Pössl.

campster_poessl
Der Campster von Pössl

Wir waren total begeistert von der kleinen „Knutschkugel“. Dieser Mini-Camper muss sich keinesfalls vor seiner Konkurrenz verstecken! Er ist, wie wir finden, die perfekte Alternative für jeden, der sich keinen teuren VW leisten kann.

Der Campster bietet bis zu 4 Schlafmöglichkeiten, davon eine Schlaffläche im Innenraum von 1,14 x 1,99 Meter (die Sitzbank der 2. Reihe wird zum Bett umfunktioniert). Nimmt man den flexiblen Küchenblock heraus, erweitert sich die Liegefläche auf 1,50 x 1,99 Meter. Ausserdem gibt es zwei weitere Schlafmöglichkeiten im hippen Panorama-Aufstelldach, drehbare Vordersitze, eine Sitzbank für Zwei, ein klappbarer Esstisch, einen herausnehmbaren Küchenblock mit zwei Gasflammen und Spüle, einen Kühlschrank und reichlich Stauraum.

Des weiteren ist das Fahrzeug auch im Alltag nutzbar. Ohne den Küchenblock, lässt sich eine weitere 3er Sitzbank integrieren und bietet somit Platz für insgesamt 7 Personen!

Zum Campen eignet sich der kleine Pössl am Besten für zwei Personen.

Die Vorteile:

  • flexibles Umgestalten der Aktionsflächen (Küchenblock, Esstisch und Schlafplätze)
  • herausnehmbare Elemente (Küchenblock, Sitzbänke)
  • mit einer Länge von 4,95m und einer Höhe von 1,99m (mit aufgestelltem Dach) absolut Strassen-tauglich
  • passt in fast jede Parklücke rein
  • bietet jeglichen Komfort, den man sich in einem Mini-Camper wünscht
  • einer der günstigsten Camper der Kompakt-Klasse

Der Campster ist schon ab 40.000 Euro erhältlich. Wir sind definitiv ein Fan!


Unser Fazit zur TC Leipzig:

Das Bloggertreffen hat uns, wie bereits erwähnt, sehr gut gefallen. Auf der Messe selbst gab es reichlich zu entdecken. Von den exotischsten Reisedestinationen über aufblasbare Camping-Vorzelte, bis hin zu luxuriösen Wohnbussen. Es gab spektakuläre Shows…von der Slackline-Vorführung bis hin zu Fahrzeug-Duellen und informativen Beiträgen. Im Grossen und Ganzen geben wir der TC Leipzig einen Daumen hoch und kommen bestimmt nächstes Jahr wieder!

Natürlich war die Video-Kamera auch an unserer Seite und hat den ganzen Tag mit aufgezeichnet. Hier geht’s zum Video:


Schaut doch mal bei unseren Blogger-Kollegen vorbei, es lohnt sich:

[su_row] [su_column size=“1/2″]

[/su_column] [su_column size=“1/2″]

[/su_column] [/su_row]


 

FM-Treffen Freiheitsmobile Freiheitsmobil
Tags vom Artikel
, , ,

2 Kommentare

  • Hallo Tascha und Patrick, sehr gelungenes Video und schöne Zusammenfassung, wenn ich auch immer zusammenzucke, wenn ich mich im Bewegtbild sehe und höre! Werde ich gleich mal bei mir auf Facebook teilen!

Kommentare sind geschlossen.