Selbstgemachte Snacks für unterwegs: die Alternative zu Chips & Cola

Unsere Snacks für unterwegs: die Alternative zu Fertigsnacks von der Tanke.

Für all unsere Rezeptideen brauchst du kein aufwendiges Küchengerät und kannst dir alles auch „on the road“ zubereiten.

Die geilsten Snacks für unterwegs sind mit Sicherheit nicht die, die wir uns aus dem Supermarkt mit ins Auto schleppen. Kekse, Chips, oder saure Drops…Nein Danke! Trotzdem haben wir alle mal Bock auf was Süsses wenn wir unterwegs sind.

Roadtrip Balls 

Wir geben dir sofort zwei Rezepte mit auf den Weg, damit du dir einfacher dein eigenes Lieblings „Roadtrip Balls“-Rezept zusammensetzen kannst.

Rezept 1

  • 1 Tasse Haferflocken
  • 1/4 Tasse weiße Schokoladenstücke gehackt
  • 1/3 Tasse  Kokosflocken
  • 1/4 Tasse Erdnussbutter
  • 1/4 Tasse fester Honig
  • 1/4 Tasse gehackte Nüsse (Mandeln, Macadamia, Pecan- oder Haselnuss)
  • 1 Esslöffel Leinsamen
  • 1 Esslöffel Chiasamen
  • 1 Prise Salz

Rezept 2

  • 1/3 Tasse gehackte Nüsse deiner Wahl…oder gehackte Schokolade…
  • 1/3 Tasse gemahlene Nüsse
  • 2 EL Lein-, Mohn-, Chiasamen oder was dir noch so einfällt.
  • 1/2 Tasse Erdnussbutter. Oder, lass es unser Geheimnis sein: welchen Schoko-Aufstrich machst du morgens auf’s Brötchen?
  • 1/4 Tasse fester Honig
  • 1/3 Tasse Trockenfrüchte deiner Wahl, gehackt. Wir würden Ananas empfehlen, oder vielleicht Cranberries? Mango! Ja, wir lieben Mango. Auch geil wäre…ach, mach doch einfach rein was du willst!

Sicherlich hast du verstanden, dass du quasi alles in diese Bällchen reintun kannst. Experimentiere ganz einfach nach deinem Geschmack. Denn von gesunden Sonnenblumenkernen bis hin zu bunten mini M&M’s steht dir alles offen. Deiner Phantasie sind keine Grenzen gesetzt!

Die Welt der Roadtrip Balls steht dir offen…

von gesund bis ungesund.

Gebe deine ausgewählten Zutaten in eine grosse Schüssel und vermische alles miteinander.

Snacks für unterwegs

Lasset die Sauerei beginnen!

Tauche mit deinen Händen in die Schüssel ein und matsche was das Zeug hält. Knete und forme dabei mundgerechte Bällchen mit deinen Handflächen. Wenn die ganze Masse zu trocken oder noch zu klebrig ist, dann gib je nach Bedarf etwas mehr Honig, Samen oder Nüsse rein. Ja, es ist eine klebrige Angelegenheit, aber du wirst deine Roadtrip Balls lieben!

Tipp 1: Wenn du noch mehr Süsse brauchst, versuche es mit getrockneten Datteln (kleingehackt).

Tipp 2: Etwas Instant Kaffee oder Kakaopulver verleihen deinen Roadtrip Balls einen Extra-Touch.

Tipp 3: Wenn deine Roadtrip Balls noch angewärmt und klebrig vom Kneten und Formen sind, dann wälze sie noch einmal durch Kokos oder gemahlene Nuss Raspeln. So kleben sie später beim Verzehr nicht an den Fingern.

Gekühlt sind die Bällchen eine gute Woche haltbar.

Sei dir sicher mit den „Roadtrip Balls“ kann Snickers und Co. einpacken und du lebst bewusster ungesund.


Bewusster ungesund leben ist gar nicht so schlecht wie es sich anhört…

Wenn wir nämlich wissen welche Zutaten wir zu uns nehmen, dann bremsen wir uns eher ungesunde Dinge in uns reinzustopfen. Zumindest trifft das für uns zu, wenn wir irgend eine süsse Sauerei aus dem Supermarkt, als Snack für unterwegs, mitnehmen. Hierbei wissen wir oft nicht, was überhaupt alles drin ist. Also machen wir uns lieber unser eigenes Zeug!


Road Popcorn

Hierfür brauchen wir nur Popcornmais und Öl. That’s all!

Alles in einen grossen Topf  geben, auf die Gasflamme stellen und solange umrühren bis das erste Korn poppt.
Wenn das nicht ins Auge ging, dann sofort den Deckel drauf! Weiter erhitzen und immer wieder den Topf schütteln, damit nichts anbrennt. Topflappen wären vielleicht angebracht…

Trick: Das Popcorn ist fertig, wenn du beim „Poppen“ mitzählen kannst. Wenn bei eins,… zwei,… drei, nichts mehr poppt, dann darfst du den Deckel öffnen und dein Road Popcorn ist „ready to go“!

Es sind immer Maiskörner dabei, die sich weigern zu poppen. Wir kippen das Popcorn langsam in eine grosse Schüssel oder Tüte, und entfernen dabei diese Maiskörner. Somit vermeidest du während der Fahrt, dass du dir die Zähne an harten Maiskörnern ausbeisst 😉

Verfeinert mit Salz oder Zucker ist uns Popcorn aber zu langweilig…

Popcorn ist ein perfekter Snack für unterwegs. Als Roadtripper sitzen wir doch alle vor der Windschutzscheibe als wären wir im Kino und bewundern die Landschaft wie ein Film. Warum dann nicht auch geiles Popcorn geniessen?

Echtes Kino-Popcorn

  • 2 Esslöffel Kokosöl (oder Rapsöl)
  • 2/3 Tasse Popcorn Mais
  • 1/3 Zucker

Der Trick ist, dass man bei diesem Rezept Zucker, Öl und Mais gleich zu Beginn in einem Topf vermischt und zusammen erhitzt. So kann der Zucker auf dem Popcorn karamellisieren und das Popcorn schmeckt tatsächlich genau wie im Kino!

Tipp für die, die es übertreiben wollen: Kurz bevor die Maiskörner poppen, kannst du noch einen Esslöffel Butter mit in den Topf geben. Mmmm… Natürlich alles auf eigene Verantwortung der Gewichtszunahme!

Snacks für unterwegs

Chili Popcorn

  • 2 Esslöffel Kokosöl (oder Rapsöl)
  • 2/3 Tasse Popcorn Mais
  • 1 Esslöffel Chilipulver
  • 1 Esslöffel Kümmel
  • 1 Teelöffel Paprikapulver
  • 1 Teelöffel Salz

Kurz bevor die Maiskörner poppen die Gewürze mit in den Topf geben und weiter umrühren, es soll ja nicht anbrennen. Während dem Poppen nicht vergessen den Topf gelegentlich zu schütteln.

Indian Style Popcorn

  • 2 Esslöffel Kokosöl (oder Rapsöl)
  • 2/3 Tasse Popcorn Mais
  • 3 Esslöffel bestes Currypulver (ob mild oder scharf ist ganz dir überlassen)
  • 1 Teelöffel Salz

Zuerst das Öl und die Körner aufheizen und kurz bevor die Maiskörner poppen, alle Gewürze mit in den Topf geben und weiter umrühren.

Könnte man bei der Zubereitung auf Öl, Butter oder Zucker verzichten, wäre Popcorn ein absolut gesunder Roadtrip Snack.

Dabei ist Popcorn sogar glutenfrei. Es enthält jede Menge unverdauliche Ballaststoffe, die besonders lange satt machen und eine Portion Popcorn liefert unglaubliche 300 Milligramm Antioxidantien! Die gleiche Menge Obst liefert nur rund 160 Milligramm.

Also gilt beim Popcorn das Gleiche: Ein gelungener Snack für unterwegs. Ob gesund oder eher ungesund, das entscheidest du!


Eistee

Oft vergisst man unterwegs genug zu trinken. Allerdings kann man sich aber nicht den ganzen Tag von Cola oder Limo ernähren. Na ja, man könnte…wir wissen aber alle, dass dies nicht die Beste Lösung ist. Trotzdem wird Wasser schnell mal langweilig.

Wie wäre es mit Eistee? Nein, nicht der aus der Dose!

Snacks für unterwegs

Setze dir einen Liter Wasser auf den Herd und brühe dir einen Tee bevor du losfährst. Für einen Liter brauchst du eine Hand voll frischer Kräuter oder vier bis fünf Teebeutel deiner Wahl. Einfach Wasser aufkochen, Kräuter/Teebeutel rein, kurz ziehen lassen und fertig!

Meistens machen wir uns eine stärkere Mischung, mit dem doppelten an Kräutern pro Liter. Diese Mixtur ist bis zu drei Tagen haltbar. Das Ganze mit kaltem Wasser verdünnen und in einen Behälter deiner Wahl einfüllen. Nie mehr eintöniges Wasser!

Tipp: Wir lieben „Tee“ mit frischem Ingwer, denn es belebt die Sinne während der Fahrt. Einfach ein kleines Stück in Scheiben schneiden, kurz mit aufkochen und fertig!

Süsse nach Geschmack oder Gewissen. Wenn du mit Zucker süsst, dann tu dies sofort im heissen Wasser. Denn dort löst sich der Zucker am Besten auf. Wir süssen gar nicht oder manchmal mit etwas Agavensirup oder Honig.

P.S. Falls du einen passenden Behälter für deine Getränke unterwegs oder auch im Alltag suchst, dann können wir dir wärmstens eine Soulbottle empfehlen. Wir nutzen diese Flaschen nun schon über ein ganzes Jahr. Und obwohl sie aus Glas sind, leben sie immer noch…sogar Stürze haben sie schon überlebt! Wir lieben unsere Soulbottles und würden sie nicht mehr hergeben.

Unsere Favoriten sind definitiv die Roadtrip Balls und der Eistee. Du musst sie unbedingt testen!

Was sind deine Lieblings-Snacks für unterwegs? Machst du auch deine Eigenen?