Jaguar Rescue Center – Refugium für verletzte und verwaiste Tiere in Costa Rica

Zwischen Cocles und Playa Chiquita liegt das Jaguar Rescue Center, ein Zentrum zur Rehabilitation und Wiedereinführung von verletzten und verwaisten Tieren.

Es ist das einzige seiner Art in Costa Rica. 2008 haben die Gründer, Sandro Alviani uns seine Frau Encar, diesen Zufluchtsort für wilde Tiere gegründet, nachdem sie sich um ein verletztes und verwaistes Jaguar Baby kümmerten. Leider hat das Baby es damals nicht geschafft, doch Sandro und Encar entschieden sich das Zentrum nach dem kleinen Jaguar zu benennen. Somit war das Jaguar Rescue Center geboren.

Der unerwartete Tod von Sandro Alviani, Ende Februar 2016, war ein grosser Rückschlag für das Rescue Center, doch seine Frau Encar und das unglaubliche Team entschieden sich weiterzumachen. Das Jaguar Rescue Center ist eine gemeinnützige Organisation, die keinerlei finanzielle Hilfe vom Staat oder anderen Institutionen bekommt. Es trägt sich allein durch Spenden!

WICHTIG!

Dies ist kein Zoo! Es ist ein Rettungszentrum, wo die meisten Tiere in einem sehr schlechten Zustand ankommen. Erwarte dir keine bezahlte Unterhaltungsshow. Diese wirst du hier nicht vorfinden und dies ist die klare Message des Jaguar Rescue Centers! Jedes Tier hat seine eigene traurige Geschichte, sowie:

NAMU

Ein junger Ozelot, der von Einheimischen bei Abholzungsarbeiten in einem Baum gefunden wurde. Sein Zustand war fragwürdig. Doch anstatt Namu profesioneller Hilfe zu übergeben, entschied diese Person den kleinen Ozelot mit zu sich nach Hause zu nehmen um ihn als Haustier zu halten. 

Das Jaguar Rescue Center erhielt die Information, dass eine Privatperson in der Umgebung eine Wildkatze als Haustier hält (was illegal ist) und so entschieden Sandro und Encar das Haus und den kleinen Ozelot ausfindig zu machen, mit Erfolg. Zuerst wollte die Familie Namu nur gegen Bezahlung eintauschen. Erst nach der Drohung mit der Polizei überliessen sie Namu dem Rescue Center.

Der kleine Ozelot war in einem kritischen Zustand und es war nicht sicher ob er es überhaupt schaffen würde. Doch Namu hat sich erholt und wird die erste Wildkatze sein, die das Jaguar Rescue Center vor seiner Freilassung mit einem aufwendigen und teuren GPS Tracker ausstattet. Eine grosse Investition, die über USD 7.000 kostet!

Und so gibt es noch viele andere Geschichten zu erzählen… Die meisten Tiere verletzen sich durch menschliches Verschulden. Sei es durch die Stromleitungen, durch Jagd oder Kollisionen mit Fahrzeugen. Manchmal verletzen die Tiere sich auch selbst, wenn sie zum Beispiel vom Baum fallen.

Andere werden als Waisen im Jaguar Rescue Center abgegeben, wenn die Mutter getötet wurde oder diese das Baby verstösst. Faultiere sind oft Opfer von Hundeattacken während sie sich über den Boden bewegen.

Andere Tiere kommen nur zur Kontrolle ins Jaguar Rescue Center, sowie ein kleiner Kaiman, der sich im Bad eines Hotels in Puerto Viejo verlaufen hat. Das Hotel hat das Rescue Center kontaktiert, damit das Tier ordnungsgemäss weggebracht und behandelt wird. So machen es viele Leute in der Umgebung. Wenn sie ein verletztes Tier sehen, rufen sie im Jaguar Rescue Center an, damit es abgeholt wird und die nötige Hilfe bekommt. Die Tiere, die nur zur Kontrolle vor Ort sind, werden meist recht schnell wieder in die Wildnis entlassen.

Jaguar Rescue Center Cayman
Kaiman

Die endgültige Freilassung der Tiere erfolgt im La Ceiba Naturreservat. Dieses befindet sich 4km vom Rescue Center entfernt und ist das zweite grosse Projekt, was das Center ein kleines Vermögen kostet. Das La Ceiba Naturreservat besteht aus 49Ha Primärwald, wo bis zu 90% von Costa Rica’s Artenvielfalt vertreten ist.

Der Preis um das Reservat zu erhalten und zu pflegen ist hoch und kann nur mit Spenden finanziert werden! La Ceiba bietet Tages- und Nachttouren durch das Naturreservat an, Frühstück resp. Abendessen inklusive. Übernachtungen im La Ceiba Naturreservat sind auch möglich! Zwei wunderschöne Dschungelhäuser stehen zur Verfügung und befinden sich inmitten des Reservats.

Hier erhält man die intensivsten Eindrücke der heimischen Flora, Fauna und Tierarten. Damit man diese auch uneingeschränkt geniessen kann, gibt es KEIN WIFI. Nur du, die Tiere und der Klang des Dschungels! Übernachten im La Ceiba Naturreservat garantiert unbezahlte Erinnerungen…

Jaguar Rescue Center Opossum babys
Opossum Baby’s

Im Jaguar Rescue Center gibt es auch eine gut gefüllte Säuglingsstätte. Hier befinden sich aktuell kleine Opossums, Faultiere und ein kleines Stachelschweinbaby mit dem Namen Caribe. Diese kleinen Racker benötigen besonders viel Aufsicht und das Freiwilligen-Team mach hier einen echt guten Job!

Die Philosophie des Jaguar Rescue Centers ist es dem Tier direkten Kontakt mit dem Menschen zu verschaffen. Frühere Beobachtungen haben erwiesen, dass dies dem Tier viel weniger Stress zufügt und es den Verteidigungsmechanismus stärkt.

Wenn du ein Tiernarr bist und etwas Gutes tun möchtest, kannst du dich auch am Freiwilligen-Programm des Jaguar Rescue Centers beteiligen. Es werden verschiedene Optionen angeboten, wo man entweder im Rescue Center oder im La Ceiba Naturreservat arbeiten kann.

Aber Achtung!

Wer jetzt meint, er könne den ganzen Tag mit den Affen spielen, liegt falsch. Auch als Freiwilliger hat man eine sehr grosse Verantwortung. Das Leben der Tiere liegt in deinen Händen und eine falsche Aktion kann fatale Folgen haben!

Du musst verlässlich und flexibel sein, denn putzen gehört hier auch zu deinen Aufgaben.

Als Teil unserer privaten Tour, war es uns erlaubt etwas Zeit im Affenkäfig zu verbringen um im direkten Kontakt mit den Kapuziner- und Brüllaffen zu sein.

Wir erinnern dich, dass das Jaguar Rescue Center kein Zoo ist um die Leute zu unterhalten!

Das Betreten des Affenkäfigs soll bewusst machen, wie wichtig der direkte Kontakt mit dem Menschen für diese Tiere ist. Sie benötigen viel Zuwendung zur Genesung. Man kann sich inmitten des Käfigs hinsetzten und das bunte Treiben beobachten. Manchmal wird man von den Affen in das Spiel mit einbezogen, was ziemlich lustig ist.

Wir haben es genossen die Affen um uns herum zu haben, definitiv eine einmalige Erfahrung!

Jaguar Rescue Center Capuchin Monkey
Kapuzineraffe

Für uns war es eine Herzensangelegenheit das Jaguar Rescue Center zu besuchen und zu unterstützen. Diese Organisation benötigt viel mehr Hilfe als sie bekommt und ist sehr wichtig für die ganze Umgebung.

Als gemeinnützige Organisation benötigen sie deshalb jede Spende in welcher Form auch immer! Dies kann finanziell sein, es können aber auch diverse Utensilien, sowie Decken, Kinderspielzeug für die Affen, Medikamente etc. sein.

Nur mit den Spenden der Leute ist es dem Jaguar Rescue Center möglich das Zentrum zu erhalten, zu pflegen und zu vergrössern, da fast jeden Tag neue Tiere hinzukommen. Dies ist auch der einzige Weg, sich die teuren Medikamente und GPS Tracker zu finanzieren.

Ein spezieller Dank gilt Nerea, unserem Guide. Sie arbeitet schon einige Jahre für’s Jaguar Rescue Center und hat ein unglaubliches Wissen über die Tiere. Sie kennt auch jede Geschichte, die mit dem einzelnen Tier verbunden ist.

Wir waren sehr stolz Nerea als unseren Guide zu haben!

 

Jaguar Rescue Center Rattle snake
Klapperschlange

Wenn du in Puerto Viejo Urlaub machst, ist ein Besuch des Jaguar Rescue Center’s ein absolutes Muss! Öffnungszeiten und normale Touren sind von montags bis freitags, von 9:30 bis 11:00 und von 11:30 bis 13:00.

Private Touren werden auf Anfrage angeboten. Kontakt: jaguar.resc@gmail.com

Sonntag ist Ruhetag.

Jaguar Rescue Center Red eye frog
Schlafender Red Eye Tree Frog

 


Hol dir unserem GRATIS Mini-Guide über Costa Rica mit den wichtigsten Spots, die du sehen musst!

Mini Guide Costa Rica


Fotoquelle: Patascha’s World

Tags vom Artikel
, ,

2 Kommentare

  • Ey, wirklich ein ganz interessanter Artikel. Gibt so viele Gemeinnützige Organisationen, die sich um Tiere kümmern, und diese hier hat sogar noch eine sehr schöne Anlage. Sieht man im Video super. Und die kümern sich auch gaz toll um die Tiere. Als ich klein war wollte ich auch immer Tierpfleger werden. Wurde leider nichts. Aber diesen Sommer plane ich eine ähnliche Anlage in den Philippinen zu besuchen. Da werd ich dann auch einen Bericht machen. Danke für die Spannenden Eindrücke aus Cost Rica und habt weiterhin eine Tolle Zeit. VG, Urs

Kommentare sind geschlossen.