Grand Tour of Switzerland: Ein Roadtrip der Superlative

Grand Tour of Switzerland SwissGrandTour Schweiz Roadtrip Ford Campervan

4 Wochen Roadtrip durch die Schweiz liegen hinter uns. Und was haben wir gelernt? Dass die Schweiz ein unheimlich schönes und vielfältiges Land ist…

Die Grand Tour of Switzerland – der perfekte Roadtrip

Wir sind rein zufällig im Netz auf diese Route gestossen. Und nach ergiebiger Recherche stand für uns fest, dass wir genau diese Tour durch die Schweiz fahren wollten!

Was ist die Grand Tour of Switzerland?

Die Grand Tour of Switzerland ist eine eigens ausgewiesene Route quer durch die Schweiz. Sie erstreckt sich über 1.600 Kilometer und vereint somit zahlreiche Sehenswürdigkeiten, kombiniert mit viel Natur.

Äusserst beliebt ist die sogenannte „Traumstrasse“ bei Motorradfahrern und Fans von Classic Cars oder PS-starken Autos. Von kurzen Autobahnabschnitten bis hin zu kurvenreichen Bergpässen…die Swiss Grand Tour bietet alles!

Grand Tour of Switzerland SwissGrandTour Schweiz Roadtrip Graubuenden Davos

Swiss Grand Tour - Zahlen und Fakten

Kernroute: 1.643km - 45 Top-Attraktionen (davon 12 UNESCO Welkulturerbestätten) - 2 Biosphären - 22 Seen - Empfohlene Reisezeit: April bis Oktober

Ja, all das kannst du dir auf der Grand Tour of Switzerland ansehen!

Wie viel Zeit sollte ich einplanen?

In den vier Wochen haben wir versucht so viel wie möglich davon mitzubekommen und die Schweiz auf das Gründlichste zu erkunden. Doch sogar in dieser Zeitspanne ist es uns nicht gelungen alles zu sehen!

Solltest du keine vier Wochen oder länger zur Verfügung haben, empfehlen wir dir folgendes:

Die Grand Tour of Switzerland ist in 25 Streckenabschnitte gegliedert. Suche dir gezielt ein paar Abschnitte aus und konzentriere dich nur auf diese Strecke. So sind wir einer belgischen Familie begegnet, welche die Swiss Grand Tour jedes Jahr ein Stückchen erkundet. Auch eine tolle Idee!

Grand Tour of Switzerland SwissGrandTour Schweiz Roadtrip Gruyeres

Die empfohlene Reisedauer, bei einer Fahrtzeit von 5 Stunden/Tag, liegt bei mindestens 7 Tagen. Allerdings finden wir das zu schnell. Es bleibt nicht genügend Zeit die Sehenswürdigkeiten um dich herum zu entdecken. Du sitzt hauptsächlich im Wagen und fährst…

Plane lieber etwas mehr Zeit ein oder beschränke dich nur auf einzelne Streckenabschnitte.

Ist mein Gefährt für die Route geeignet?

Die Grand Tour Strecke wurde vorwiegend auf PKW’s und Motorräder ausgelegt.

Jedoch hatten wir mit unserer „Betty“, einem kleinen Kastenwagen, keinerlei Probleme unterwegs. Aber Vorsicht! Manchmal wurde es doch ganz schön eng. Vor allem in kleineren Dörfern oder auch auf verschiedenen Bergpässen

Viel grösser als unser Van hätte es dann doch nicht sein sollen. Mit einem richtigen Wohnmobil wäre es an manchen Stellen problematisch gewesen.

Grosse Fahrzeuge müssen mit Einschränkungen rechnen. Mit anderen Worten, von der Grand Tour Strecke abweichen.

Grand Tour of Switzerland SwissGrandTour Schweiz Roadtrip Fluelapass

Des weiteren ist es besser die Strecke in den Wintermonaten zu meiden. Dann sind viele Bergpässe geschlossen und du kannst die Route nicht wie vorgegeben fahren.

Grand Tour Tipp

Die gesamte Grand Tour of Switzerland ist Schweizweit signalisiert! Das heisst, dass du an fast jeder Kreuzung, Kreisverkehr, Gabelung etc. ein Grand Tour-Wegweiser antriffst. Es ist quasi unmöglich die Strecke zu verfehlen. Wichtig: die Beschilderung erfolgt im Uhrzeigersinn! Fährst du die Strecke andersrum, siehst du die Wegweiser nicht...
Wie kann ich mich vorbereiten?

Als Vorbereitung auf die Grand Tour of Switzerland gibt es viele Möglichkeiten:

Der Touring Guide

Das offizielle Buch zur Grand Tour of Switzerland. 288 Seiten vollgepackt mit den wichtigsten Infos, allen Streckenabschnitten und einer separaten Karte (1:500 000).

Obwohl wir eher Fans von digitalen Tools sind, fanden wir diesen handlichen Guide doch äusserst praktisch. Er passte perfekt in unsere Ablage in der Fahrerkabine. So konnten wir unterwegs immer mal schnell nachschlagen, wo wir gerade sind und was genau es dort zu entdecken gab!

Die Touring Map

Falls dir die Karte des Tour Guide’s nicht präzise genug ist, dann hol dir die offizielle Touring Map! Die Karte hat den Massstab 1: 275 000. Ausführlicher geht es kaum…

GPS-Daten

Du magst keine Strassenkarten in Papierformat? Kein Problem!

Die gesamte Grand Tour-Strecke kannst du dir auch digitalisiert auf dein Navigationsgerät holen. Die Daten sind für TomTom, Garmin und noch andere Geräte verfügbar.

Grand Tour of Switzerland SwissGrandTour Schweiz Roadtrip Tremola Gotthardpass Gotthard

Du siehst, es gibt genug Möglichkeiten dir deine Route genau zu planen.

Die Grand Tour SnackBox – unser persönliches Highlight!

Eine Aktion, die uns persönlich sehr gut gefällt! Da wir für unser Leben gern essen und die lokalen Produkte eines Landes kennenlernen möchten, kamen wir nicht daran vorbei… Denn mit der Grand Tour SnackBox lernst du die ganzen Schweizer Gaumenfreuden am Besten kennen.

Wie funktioniert’s?

Zuerst brauchst du die eigentliche SnackBox, eine rote Blechkiste. Mit anderen Worten, dein Picknick-Korb 🙂

Die Box kostet ohne Inhalt CHF 25,- Sie ist erhältlich an 46 offiziellen Verkaufsstellen quer durch die Schweiz. An diesen Verkaufsstellen kannst du dir deine Box dann auch gleich mit lokalen Produkten auffüllen lassen!

Meist sind es keine gewöhnlichen Verkaufsläden. Es können auch ein Bauernhof, Restaurant, Hotel oder eine Schaukäserei sein. Jede Verkaufsstelle ist anders und das macht es so spannend.

Eine Füllung für 2 Personen kostet CHF 20,-

Wir haben unsere SnackBox während 4 Wochen ganze 10 Mal auffüllen lassen. Und jedes Mal war es ein einzigartiges Erlebnis! Solltest du die Grand Tour of Switzerland demnächst fahren wollen, dann hol dir auf jeden Fall auch die SnackBox.

Grand Tour of Switzerland SwissGrandTour Schweiz Roadtrip Snackbox

Nun sagst du vielleicht „das ist mir zu teuer„…

Klar, kannst du dir auch lokale Produkte im Supermarkt holen. Vielleicht kosten diese auch weniger. Aber wie sollst du die Schweiz richtig schmecken lernen, wenn du die Produkte und ihren Hintergrund nicht kennst?!

Wir sind der Meinung, wenn man die Schweiz bereist, dann sollte man sich für qualitativ hochwertige Produkte von Kleinproduzenten nicht zu schade sein!

Mit den SnackBox-Füllungen haben wir viel über die Schweiz und seine Produkte gelernt. Und geschmeckt hat es auch noch 😉

Die Box kannst du am Ende des Roadtrips als Souvenir mit nach Hause nehmen. Bei uns hat sie schon einen festen Platz im Van bekommen. Sie dient nun als Brotkiste und erinnert uns jedes Mal an die schöne Zeit in der Schweiz!

Wo kann ich während der Grand Tour übernachten?

Die Übernachtungsmöglichkeiten sind so vielfältig wie die gesamte Schweiz.

Da wir mit unserem eigenen Campervan unterwegs waren, haben wir uns die Stellplätze für die Nacht „frei Schnauze“ ausgesucht. Dort wo es uns gefallen hat, sind wir einfach stehengeblieben! Dies konnte aber auch auf einem ganz normalen Parkplatz sein. Die Schweizer Passstrassen haben es uns dabei angetan. Dort haben wir uns immer einen netten Platz auf einer Anhöhe ausgesucht und die atemberaubenden Bergpanoramen genossen. Dementsprechend kostengünstig sind wir durch unsere 4 Wochen Schweiz getourt.

Grand Tour of Switzerland SwissGrandTour Schweiz Roadtrip Furkapass

Natürlich gibt es auch offizielle Camping-/Stellplätze oder sogar Bauernhöfe, welche das Campieren gegen Endgeld gestatten.

Vereinzelte Bauernhöfe bieten sogar das „Schlafen im Heu“ an.

Wenn du mit dem Auto oder Motorrad unterwegs bist, dann gibt es zahlreiche Hotels oder Gasthäuser entlang der Route. Vom Luxustempel bis hin zum urigen Gasthof, alles ist möglich!

Des weiteren ist die Schweizer Gastfreundschaft einfach unschlagbar. Nur selten sind wir so herzlich empfangen worden wie hier… Sogar als unsere Betty einen Motorschaden hatte, erwiesen sich die Schweizer als äusserst hilfsbereit. Dafür gibt es von uns einen fetten Daumen hoch!

Welche Streckenabschnitte sind besonders empfehlenswert?

An dieser Stelle können wir nur von unseren persönlichen Eindrücken und Erlebnissen sprechen. Denn jede einzelne Region der Schweiz ist auf seine Art besonders

Wie bereits erwähnt, haben es uns die spektakulären Bergpässe angetan. Flüela, Furka, San Bernardino und natürlich der Gotthardpass mit seiner weltbekannten Tremola sind einfach nur genial! Fahrspass und wundervolle Aussichten sind garantiert (wenn das Wetter mitspielt).

Grand Tour of Switzerland SwissGrandTour Schweiz Roadtrip Fluelapass

Unsere Favoriten waren die Region Wallis, Graubünden, das Appenzellerland und das Areal um den Thunersee. Hier ist die Schweiz genauso, wie wir es uns zuhause vorgestellt haben: Bergmassive, glasklare Seen, typische Holzchalets und viel Natur.

Auf der coolen interaktiven Webseite der Grand Tour kannst du dir die einzelnen Streckenabschnitte schon virtuell ansehen. Weitere Infos zur Grand Tour of Switzerland gibt es auf MySwitzerland.

Patascha’s Grand Tour of Switzerland

Hier kannst du all unsere tollen Erlebnisse entlang der Grand Tour noch einmal nachlesen:


 


Bildquelle: ©Patascha’s World

2 Kommentare

  • Die Schweiz ist halt einfach am schönsten!:-)
    Nach über einem Jahr «on the road» sind wir zurück in der Schweiz und lernen erst jetzt unser Heimatland mit dem Camper kennen. Wir sind begeistert von der vielfältigen Landschaft und den Freistehmöglichkeiten. Auch findet man überall problemlos offenes Wlan. Was sich in anderen Ländern, wie z.B. Spanien, Deutschland, etc., als sehr schwierig erwiesen hatte. Und das Beste ist: Die ganzen Sparbrötchen-Camper umfahren nach wie vor die Schweiz, was Freistehen weiterhin möglich macht und Kuschelcamper ein Fremdwort sind.

    • Hallo Sabine,
      Ja, wir haben uns eben auch in die Schweiz verliebt und wir waren bestimmt nicht das letzte Mal dort 😉

Kommentare sind geschlossen.